Ein Zauberhut

Neulich sah ich ein Bild, das mich schmunzeln ließ, aber auch nachdenklich machte.

Es war Faschingszeit und ein kleines Mädchen marschierte zur Schule. Auf dem schmalen Rücken trug sie ihre Pflicht – den schweren Schulranzen, doch auf dem kleinen Kopf steckte ein rosa glitzernder Feenhut.

Ich empfing den Anblick dieses kleinen Wesens als ein Zeichen der heutigen Wirklichkeit. Nicht einmal Kinder haben Zeit sich nur dem Zauber des Moments zu widmen! Oder doch? Vielleicht geht es genau darum, die kurzen Momente der Glückseligkeit zu genießen, ohne die üblichen Lasten zu beachten? Denn das scheint eben das Geheimnis des Glücks zu sein – im Hier und Jetzt die Freude zu finden, anstatt nach ihr zu suchen.

Wir neigen dazu das Glück zu suchen, unterschätzen aber oft die kleinen Freuden, messen ihnen nicht die gebührende Wichtigkeit bei. Wenn wir allerdings lernen auch bei Anstrengungen eine gute Seite zu sehen, unserem Herz zu folgen, wenn es nur ein wenig schneller zu schlagen beginnt, auf das Kind in uns hören, dann werden wir mit Sicherheit mehr hellere Seiten im Leben entdecken. Also Zauberhut auf und los zur Sonne – ohne die Last auf unserem Rücken zu beachten!

Mehr

Wunscherfüllung Teil 1

Wunscherfüllung gehört zu den Topthemen der letzten Jahre. Gibt es wirksame Methoden, gibt es Ergebnisse, die die Wirksamkeit unserer Wünsche bestätigen, ist es nur ein Trend oder steckt Ernsthaftes dahinter?

Einiges hat sich relativiert. Hieß es früher „die Macht der Gedanken ist unendlich“, können heute Wünsche nur unter bestimmten Voraussetzungen erfüllt werden. Am meisten hat mir ein gewisser Autor zugesetzt, der in seinem ersten Buch schön und glaubhaft darstellte, auf welche Weise man denken soll, damit man erfolgreich durch das Leben gehen kann – und all das in seinem nächsten Werk so relativierte, dass manche Leser, den Kauf des ersten Buches als Geldrauswerfen betrachteten. Der Autor selbst gab zu, sich in seinen Überzeugungen getäuscht zu haben. Ich fand das lustig, aber seitdem verlor ich das Interesse an Lebensberatungsbüchern.

Mehr

Wahrheitssuche, Teil 2

Viele gebräuchliche Redewendungen kommen aus der Bibel. Lange Zeit war es mir nicht klar: erst als ich mich mit der Bibel näher zu befassen anfing, wurde mir bewusst, welche Hilfe die Heilige Schrift für uns Menschen eigentlich sein kann.

„Suchet und ihr werdet finden!“;“Bittet und es wird euch gegeben!“; diese Sätze kannte ich schon immer, obwohl ich in einer atheistischen, jedenfalls teilweise nicht gläubigen Familie aufwuchs. Ich habe an diese Worte immer geglaubt. Ich wusste, dass ich gehört werde, auch wenn mein Leben die Sache mit dem Bitten und dem Bekommen relativierte. Ich bekam nämlich nicht immer das, was ich haben wollte. Allerdings stellte sich erst später heraus, dass ich das Gewünschte aus einem bestimmten Grund nicht bekam. Nämlich darum, weil ich in Wirklichkeit etwas ganz anderes brauchte. Was mir auch statt des Gewünschten geschenkt wurde. Zu meinem Vorteil.

Mehr

Mein erstes eBook „Seteeria – die Wächter des Lichts“ ist erschienen!

Ich kann es noch gar nicht glauben: mein erstes Buch steht als eBook im Amazon Kindle Store! Hinter der Entstehung dieses Buches steht eine lange Geschichte, die ich hier erzählen möchte.

Acht Jahr ist es her: Da beschloss ich, Englisch zu lernen. In Polen hatten wir Englisch nicht in der Schule. Und in Deutschland sollte ich eine Ausbildung im IT Bereich anfangen.

Dazu brauchte ich diese Sprache. So hat es angefangen. Ich ging sehr ehrgeizig an das Thema heran. Deshalb hatte ich, neben den Sprachkursen, auch Privatunterricht. Eines Tages erzählte ich bei „Conversations“ meinem Lehrer Derek von meinen Gutenacht-Geschichten. Geschichten, in denen zwei kleine Mädchen Abenteuerliches erlebten.
„So“, schmunzelte Derek, „dann schreibst du bitte bis nächste Woche eine Geschichte als Hausaufgabe.“ Erschrocken schaute ich ihn an. Ich erzählte zwar ab und zu etwas, aber eine Geschichte aufschreiben? Mit Anfang und Ende und einem Mittelteil? Ich zweifelte, ob ich das kann. Und noch dazu auf Englisch! Nein. Ich war überzeugt, dieser Aufgabe nicht gewachsen zu sein …

Mehr

Wahrheitssuche, Teil 1

Was ist Wahrheit? Wonach suchen die „Researcher of the Truth“, wer war Abd-Ru-Shin und was wollte er im seinen Werk „Im Lichte der Wahrheit“ mitteilen? Ich gebe zu – schon seit meiner Kindheit war ich auf der Suche nach Wahrheit. Immer forschte ich und wollte erfahren: wo kommen wir her, wer ist Gott, und gibt es IHN überhaupt? Was bedeutet das Schicksal, was verbirgt sich hinter einem bösen Menschen, wieso sind manche scheinheilig, und manche ehrlich und gut? Warum sind wir, wie wir sind, und wohin gehen wir? Welchen Zweck hat unser Leben, haben wir irgendwelche Aufgaben zu erfüllen oder dürfen, sollen, können wir nur so vor uns hin leben?

Mehr

Hexen, Magie – was soll denn das?

Wenn Sie, lieber Leser, jetzt erstaunt die Augen reiben, weil Sie denken: „Wir leben doch in einer modernen Welt!“ – dann muss ich Sie enttäuschen.
Ja, es gibt sie – die modernen Hexen und Hexer, und weil ich der Meinung bin, dass es nichts gibt, was es nicht gibt, möchte ich Ihnen die neuzeitlichen Zauberer vorstellen.

Mehr